Online-Banking

Wer seine Bankgeschäfte bequem per Mausklick erledigen möchte, muss allerdings einige Sicherheitstipps beachten. Denn Betrüger versuchen mit immer raffinierteren Methoden, die Bankdaten der Kunden zu “phishen” und die Konten der ahnungslosen User abzuräumen. Das geschieht mit gefälschten E-Mails, die vor Datenmissbrauch warnen und dazu auffordern, doch mal schnell zur Überprüfung die TAN und die PIN einzugeben. Oder die Gauner versuchen sich über so genannte Trojaner Zugriff auf fremde Computer zu verschaffen und Geheimzahlen auszuspähen, indem sie die Tastatureingaben aufzeichnen. Oder die Ganoven fälschen ganze Bank-Internetseiten …

Geldinstitute gewinnen den Kampf gegen die Gauner
Entscheidend für die Akzeptanz des Online-Banking ist daher die Sicherheit. “Mit FinTS/HBCI, der mobilen TAN oder Smart-TAN-plus stehen allen unseren Kunden die modernsten Verfahren zur Verfügung, die auch gegen alle bekannten Phishingangriffe immun sind”, betont Uwe Fröhlich, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Doch auch die Kunden müssten ihren Teil zum Schutz ihrer Daten beitragen. “Unsere Banken können die Sicherheit ihrer Systeme gewährleisten, aber auf die Sicherheit der Kunden-PCs haben sie keinen Einfluss”, so Fröhlich weiter. “Wer sich im Internet nicht schützt, macht es möglichen Angreifern einfach, wichtige Daten zu stehlen oder das Online-Banking zu manipulieren”, warnt Fröhlich.

So kann man sich schützen
Einfache Grundregeln bei der Nutzung des Internets schaffen bereits ein
hohes Maß an Sicherheit. Der BVR rät beispielsweise unbedingt dazu, den Rechner mit einem aktuellen Virenscanner und einer Firewall zu schützen. Die Sicherheits-Updates des Betriebssystems und des Browsers sollten stets ausgeführt werden. Zugangsdaten wie Passwörter, Kreditkartennummern oder auch
TAN sollten niemals auf der Festplatte des PC gespeichert werden, die persönlichen Daten sind regelmäßig mit Back-ups zu sichern.

Quelle/Foto: djd/BV Volksbanken, djd-Text: 28746-1

Similar Posts:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *