Finanzierung und Absicherung für Häuslebauer

Bild BaugeldSelten sprach so viel für ein Investment in Immobilien wie jetzt. Baugeld ist noch immer so billig wie selten zuvor, die Preise für Wohnungen und Häuser sind in den meisten deutschen Regionen weiterhin sehr moderat. Und nicht zuletzt hat sich die deutsche Wirtschaft unerwartet schnell von der schweren Krise erholt. Die Arbeitsplätze sind wieder deutlich sicherer geworden – für viele Bundesbürger das Signal, endlich das Projekt der eigenen vier Wände anzupacken.

Aber auch wenn das Baugeld heute so billig ist wie kaum jemals zuvor, gehen Häuslebauer und Immobilienkäufer große Risiken ein.
Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen

Vorsicht vor überstürzten Entscheidungen

Trotz günstigen Baugelds und boomender Wirtschaft: Niemand sollte in Sachen Immobilien eine überstürzte Entscheidung treffen, wichtig ist und bleibt eine solide Finanzierung. Häuslebauer und Immobilienkäufer gehen große Risiken ein, im Normalfall verschulden sie sich über Jahre hinweg mit hohen Summen. Dieter Sprott von den Ergo Direkt Versicherungen: “Die Finanzierung steht und fällt mit dem ausreichenden monatlichen Einkommen. Stirbt beispielsweise der Hauptverdiener, kommt das fremdfinanzierte Eigenheim oft unter den Hammer, die Familie ist mit den Verpflichtungen meist heillos überfordert.” Denn die Leistungen vom Staat wie die Witwen- und Waisenrente reichen in der Regel nicht aus, um den Lebensstandard zu halten – geschweige denn, um das Studium der Kinder oder eben die Hypothek für das Haus zu bezahlen.

Die Absicherung für der Fall der Fälle

Für den Fall der Fälle gibt es Risikolebensversicherungen. Die Person, die hauptsächlich das Geld für die Familie hereinholt, schließt eine Police über eine bestimmte Versicherungssumme und Laufzeit ab. “Die vertraglich vereinbarte Summe wird nur ausgezahlt, wenn die versicherte Person stirbt”, erläutert Dieter Sprott von den Ergo Direkt Versicherungen. Die Höhe des Beitrags richtet sich maßgeblich nach der Versicherungssumme, sie ist außerdem vom Alter der versicherten Person und der Vertragslaufzeit abhängig. Dieter Sprott empfiehlt, das Fünffache des Jahresnettoeinkommens als Versicherungssumme einzusetzen, wenn man kleine Kinder hat.


Tipps zum Hausbau im Immobilienportal anschauen!

One Response to Finanzierung und Absicherung für Häuslebauer

  1. Franzi says:

    Die finanzielle Absicherung beim Hausbau oder auch Hauskauf ist mehr als wichtig. Erst recht wenn es nur einen Alleinverdiener gibt, auf dem die ganze Last liegt. Ergänzend zu den sehr guten Information hier habe ich auch auf http://www.hausbau-eigenheim.org/ einige Artikel gelesen bei denen es auch darum ging, die Kosten selber auf einem Bau geringer zu halten. Ich denke mit einer guten Finanzierung und etwas Eigenarbeit sollte es keine Probleme geben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *